Menu
Immer auf dem aktuellen Stand

9 Dinge, die Sie über das kommende Geschäftsreisejahr wissen sollten


Letzten Monat wurde der BCD Travel Industry Forecast 2019 veröffentlicht. Er enthält wie jedes Jahr eine Fülle von Daten und zahlreiche Tipps für alle, die im Travel Management und Einkauf von Geschäftsreisen tätig sind.

Die Branchenprognose bietet einen Gesamtüberblick und sieben regionale Berichte (Afrika, Asien, Europa, Lateinamerika, Naher Osten, Nordamerika und Südwestpazifik) mit detaillierten Trends bei Angebot, Nachfrage und Preisentwicklung in den Segmenten Flüge, Hotels, Meetings und Personenbeförderung.

Laden Sie den vollständigen Industry Forecast 2019 hier herunter und lesen Sie die genauen Prognosen und Einschätzungen zu Angebot, Nachfrage und Preisentwicklung.


Diese 9 Dinge sollten Sie für 2019 im Hinterkopf behalten:

  1. Hoteleinkauf in Afrika? Vereinbaren Sie Rabatte auf Zusatzleistungen (z. B. Verpflegung und Wäscheservice), da diese – im Vergleich zu den weltweit üblichen 30 % – in Afrika bis zu 45 % des Zimmerpreises ausmachen können.

  2. Geschäftsflüge in China? Setzen Sie alle Reisenden auf die „Whitelist“, die Sie den Airlines übermitteln. Sonst kann es passieren, dass ihnen die vergünstigten Corporate Fares verwehrt werden.

  3. Verhandlungen mit indischen Airlines? Denken Sie daran, dass Extras wie Aufgabegepäck und Sitzplatzauswahl oft im Gesamtpreis inbegriffen sind.

  4. Weltwirtschaft im Fokus? Achten Sie auf die derzeit größte Gefahr: einen Handelskrieg, der die weltweite Versorgung gefährden, die Konsumausgaben bremsen und das Vertrauen in die Wirtschaft schädigen kann. Das könnte die nächste Wirtschaftskrise einläuten.

  5. Sorgen bezüglich Brexit? Achten Sie auf das Kleingedruckte in Verträgen mit europäischen Airlines und auf Brexit-Klauseln bei Flügen nach März 2019. Warnung: Aufgrund regulatorischer Rahmenbedingungen könnten Flüge storniert werden.

  6. Personenbeförderung in Lateinamerika? Informieren Sie sich über Mitfahrdienste, die aufgrund der Popularität von Smartphones und der schlechten Versorgung mit öffentlichen Verkehrsmitteln florieren. Laut Angaben von Uber sind allein in Brasilien mehr als 500.000 Fahrer des Vermittlungsdienstes unterwegs.

  7. Trends in der Hotelbranche im Nahen Osten? In Oman und Katar werden die Preise voraussichtlich sinken und in Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Kuwait um maximal 2 % steigen. In Israel muss mit einem Preisanstieg von 3 % gerechnet werden, da aufgrund der wachsenden Zahl von Billigflügen auch die Nachfrage nach Unterkünften zunimmt.

  8. Reisepläne für den Big Apple? Die zahlreichen Hotelneueröffnungen und alternativen Unterkünfte haben 2018 die Preise in New York gedrückt, doch das Ende dieses Trends ist möglicherweise absehbar. Rechnen Sie für 2019 mit einem Rückgang der Neuangebote und mit einem entsprechenden Preisanstieg.

  9. Hotelrabatte in Neuseeland? Rufen Sie Ihre Supplier an und hoffen Sie das Beste. Die Hotels in Auckland sind über weite Strecken ausverkauft und das Preisniveau ist beachtlich hoch. Einige Hotels gewähren nur ihren besten Kunden Rabatte.


(Quelle: move online, Oktober 2018)

Karriere

Die aktuellen Stellenangebote finden Sie hier.

Kontakt

BCD Travel
Atlantik-Luft-Reederei
H.-J. Bopst GmbH & Co. KG
Garmischer Str. 35
81373 München

T: 089 - 28 66 11 - 0
F: 089 - 28 66 11 - 300
M: muc1.info@bcdtravel.de