Menu
Immer auf dem aktuellen Stand

Sport-Tipps für Geschäftsreisende


Es ist nicht immer einfach, auf Geschäftsreisen ein Bewegungsprogramm einzuhalten. Es gibt viele Gründe oder Ausreden dafür, auf Sport zu verzichten – z. B. Zeitmangel, Müdigkeit, fehlende Sportausrüstung oder heruntergekommene Fitnessräume. Kommunikationsmanagerin Katharina Lohse aus Hamburg beweist, dass man überall trainieren kann, wenn man wirklich will.

Katharina Lohse hat wohlgemerkt sportliche Ziele. Sie ist früher regelmäßig Halbmarathons gelaufen und nimmt aktuell jedes Jahr an zwei bis drei Triathlons teil. „In den Monaten vor einem Triathlon trainiere ich drei- bis viermal die Woche. Das restliche Jahr über sind es mindestens zwei Trainingseinheiten pro Woche, auch auf Reisen.“

Wo ist der Park?

„Mein wichtigster Tipp ist die Auswahl des richtigen Hotels. Ich laufe am liebsten im Freien. Deshalb nutze ich Google Maps und buche immer ein Hotel in der Nähe eines Parks oder Waldes. Zusätzlich überprüfe ich im Voraus, ob das Hotel über einen guten Fitnessraum verfügt. Sie können auch ein Fitness-Center in der Umgebung suchen, was zumeist den Vorteil hat, dass diese Einrichtungen besser ausgestattet sind. Es hängt alles davon ab, welche Übungen Sie machen möchten und was für Sie wichtig ist.“

Zeiteinteilung
„Wählen Sie eine Zeit aus, die in Ihren Tag passt. Manchmal sehe ich Menschen, die vor dem Frühstück in Sportbekleidung das Hotel verlassen. Ich selbst gehe lieber nach der Arbeit laufen, um den Kopf frei zu bekommen. Das gibt mir immer neue Energie, besonders nach anstrengenden Meetings und Besprechungen. Außerdem kann ich mir dabei die Umgebung ansehen.“

Die richtige Ausrüstung einpacken
„Als Läuferin fällt mir das nicht schwer. Ich brauche nur meine Laufschuhe und Sportkleidung; meine Laufleistung messe ich mit einem Fitness-Tracker. Und für den Fitnessraum braucht man eigentlich auch nicht mehr als das. Einige Menschen haben mir erzählt, dass sie nur ungern in verschwitzter Sportkleidung einem Geschäftspartner begegnen würden. Ich kann aber aus eigener Erfahrung bestätigen, dass man sich dadurch eher Respekt verschafft.“

Kreativ sein
„Übungen zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur sind fixer Bestandteil meines Programms. Ich gehe aber nicht immer gern in den Fitnessbereich im Hotel. Zum Glück gibt es viele Übungen, für die man keine Gewichte braucht: Sit-ups, Liegestütze, Kniebeugen, Ausfallschritte und Planking – all das ist auch im Hotelzimmer möglich. Eine weitere Möglichkeit ist der Hotelpool. Für mich ist das ideal, da ich mich zurzeit auf einen Triathlon vorbereite. Wenn Sie nicht wissen, ob das Joggen im Freien sicher ist, suchen Sie in Ihrer Reisegruppe nach einem Laufpartner. Auf diese Weise kann sogar ein konstruktives Geschäftsgespräch zustande kommen, wobei Sie in diesem Fall das Lauftempo reduzieren sollten.“

Nichts wie ran!
„Lassen Sie sich durch nichts entmutigen. Gehen Sie laufen, machen Sie Ihre Übungen im Hotelzimmer, gehen Sie 15 Minuten spazieren – Hauptsache, Sie bleiben in Bewegung. Das gibt Ihnen zusätzliche Energie, was auf einer hektischen Geschäftsreise sehr hilfreich ist.

Zusammenfassung der Sport-Tipps für Reisende

  • Buchen Sie ein Hotel mit der entsprechenden Ausstattung: Fitnessbereich, Swimmingpool, Fitness-Center oder ein Park in der Nähe. Nutzen Sie dazu die Website des Hotels und Google Maps.
  • Packen Sie Ihre Sportausrüstung ein.
  • Planen Sie Ihr Training und wählen Sie eine Zeit aus, die in Ihren Tag passt.
  • Zum Laufen und für Eigengewichtsübungen brauchen Sie keine Ausrüstung und auch keinen Trainingspartner.
  • Suchen Sie einen Laufpartner, wenn Sie sich allein im Freien unsicher fühlen.
  • Nichts wie ran! Körperliche Betätigung wird Ihnen viel Energie geben.


(Quelle: move online, März 2018)

Karriere

Die aktuellen Stellenangebote finden Sie hier.

Kontakt

BCD Travel
Atlantik-Luft-Reederei
H.-J. Bopst GmbH & Co. KG
Garmischer Str. 35
81373 München

T: 089 - 28 66 11 - 0
F: 089 - 28 66 11 - 300
M: muc1.info@bcdtravel.de