Menu
Immer auf dem aktuellen Stand

BCD Travel unterstützt Sie mit dem A1-Handling


Was ist A1?
Bei gewerblicher Tätigkeit durch eigenes Personal im Ausland sind seit dem 1. Januar 2019 neben der Beitragspflicht in Deutschland auch Sozialversicherungs-Beiträge im Ausland fällig. Zur Vermeidung der Doppelverbeitragung, sieht das EU-Gemeinschaftsrecht vor, dass bei einer Geschäftsreise/Entsendung in einen anderen EU-Staat oder nach Island, Liechtenstein, Norwegen beziehungsweise in die Schweiz unter bestimmten Voraussetzungen weiterhin nur die deutschen Rechtsvorschriften alleinig zur Anwendung kommen.

Nachweis: Dienstreisende sind verpflichtet, auch bei kurzfristigen, eintägigen Dienstreisen/Entsendungen in die genannten Länder eine A1-Bescheinigung im Original mitzuführen. Eine zeitliche Toleranzgrenze sehen die Rahmenbedingungen ausdrücklich nicht vor. Mit der Entsendebescheinigung A1 wird für einen einzelnen Arbeitnehmer also dokumentiert, welches Recht welches Staats während seiner Tätigkeit im Ausland auf ihn anwendbar ist.

Faustregel: A1 bei jeder beruflichen Tätigkeit im Ausland!


Wie können wir Sie unterstützen?
BCD Travel kann Ihnen zwar keine Beratung bzw. kein A1-Management anbieten, da das Handling immer Sache der Personalabteilungen ist. Da wir als Reisebüro involviert sind, unterstützen wir Sie aber gerne durch gezielte Informationen an Ihre Auslandsreisenden:

  • Hinweise auf Reiseplänen bzw. mündliche Hinweise bei der Buchung von Auslandsreisen
  • Hinweise auf Infoseiten z.B. Ihres Online-Buchungssystems
  • Bei Bedarf: Spezifische Sonderprogrammierungen oder erweiterter Support nach Absprache
  • Reports 
  • Qualifizierte Beratung und Projekt-Unterstützung im Bereich nationale und internationale Reiserichtlinien, steuerliches Reisekostenrecht, Arbeitgeber-Fürsorge, Recht im Travel Management, Entsendungsmanagement.


Möglichkeiten den Buchenden/ Reisenden auf die Notwendigkeit von A1 aufmerksam zu machen

  • Hinweistext während des Buchungsprozesses
    Wird eine Abfrage in ein Land getätigt, für das ein A1-Formular benötigt wird, so erscheint ein Hinweis-Pop-Up.
  • Darstellung auf dem Online-Reiseplan
    Die Buchung erfolgt wie gewohnt über das Buchungssystem. Ist das Zielland ein Land, in dem das A1-Formular benötigt wird, so erscheint unten rechts ein Hinweistext.
  • Darstellung auf dem PDF-Reiseplan: Der Hinweis kann auf den PDF-Reiseplan gedruckt werden.
  • Aufforderung zur Beantragung per E-Mail
    Der Link zur Beantragung kann als eigenständige E-Mail an den Reisenden geschickt werden.


Möglichkeiten, die Anforderung an die A1-beantragende Stelle in Ihrem Hause zuschicken

  • Anforderung mittels E-Mail-Vorlage
    Der Reisende kann in einer E-Mail-Vorlage, die im eigenen E-Mail-Programm verwendet werden kann, die entsprechenden Informationen eintragen, die von der A1-bearbeitenden Stelle benötigt werden. Der Empfänger der E-Mail kann vorbelegt werden.
  • Anforderung über ein Webformular
    Alternativ zur Emailvorlage kann auch unser BCD Travel Webformular genutzt werden, um die notwendigen Angaben an Ihre Personalabteilung zu übermitteln. Mit dem Absenden des Formulars wird eine E-Mail an die Stelle geschickt, die bei Ihnen im Hause A1-Beantragungen bearbeitet.


Diese Informationen benötigen wir von Ihnen, um Ihren Prozess abzubilden

  • E-Mail-Adresse der Personalabteilung bzw. der Abteilung, die den A1 Antrag erstellt
  • Gewünschte Formulierung des Textes (wenn nicht Standard)
  • Soll zusätzlich zum Text im Online-/PDF-Reiseplan ein Hinweis per E-Mail versendet werden?
  • Soll diese E-Mail an den Besteller oder an den Reisenden geschickt werden?


Wir unterstützen Sie gerne zum Thema A1-Bescheinigung. Sprechen Sie uns einfach an.

Karriere

Arbeiten bei Deutschlands Nr. 1

Weitere Stellenangebote finden Sie hier.

Kontakt

BCD Travel
Atlantik-Luft-Reederei
H.-J. Bopst GmbH & Co. KG
Garmischer Str. 35
81373 München

T: 089 - 28 66 11 - 0
F: 089 - 28 66 11 - 300
M: muc1.info@bcdtravel.de