Menu
Immer auf dem aktuellen Stand

Brexit


Seit dem 1. Januar ist das Vereinigte Königreich nicht mehr Mitglied der EU. Durch den Abschluss eines neuen Partnerschaftsabkommens konnte der harte Brexit abgewendet werden. Für Reisende aus der EU bleibt dabei zwar vieles beim Alten, einige Details ändern sich aber doch.

Bis zum 30. September 2021 können EU-Bürger noch mit dem Personalausweis nach Großbritannien einreisen. Ab 1. Oktober 2021 ist die Einreise aber nur noch mit einem Reisepass möglich. Ein Visum ist nicht nötig. Andersherum gelten Briten, die in die EU reisen, künftig als „Non-EU-Residents“. Da das Vereinigte Königreich nicht Teil des Schengen-Raums ist, mussten sich Reisende bereits in der Vergangenheit auf Kontrollen bei der Ein- und Ausreise einstellen. Daran ändert sich auch nach dem Brexit nichts.

Die Regelungen aus den europäischen Verordnungen zur Koordinierung der sozialen Sicherheit gelten ab Januar 2021 im Wesentlichen weiter. Sofern gesetzlich Versicherte sich vorübergehend im Vereinigten Königreich aufhalten, also zum Beispiel dort Urlaub machen, können sie dort Leistungen auf Basis der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) oder der Provisorischen Ersatzbescheinigung (PEB) erhalten (Quelle: Bundesgesundheitsministerium).

Im Bereich Passagierrechte gibt es hingegen Änderungen. Die EU-Fluggastrechte gelten für alle Flüge, die innerhalb der EU starten und für alle Flüge, die in der EU landen, wenn die Airline ihren Sitz in der EU hat. Bei einem Rückflug mit einer britischen Fluggesellschaft gelten sie allerdings nicht. Kompliziert wird es zudem, wenn man z.B. aus einem EU-Drittstaat wie den USA nach Großbritannien einreist – hier können abweichende Bestimmungen gelten.

Ungeklärt ist bisher die Frage, ob beim mobilen Telefonieren im Vereinigten Königreich extra Kosten für Roaming anfallen. Es empfiehlt sich, vor jedem Urlaub bzw. jeder Geschäftsreise beim eigenen Provider nachzufragen, wie das Roaming gehandhabt wird und welche Kosten gegebenenfalls berechnet werden.

Weitere Informationen finden sich auf den Seiten des Europäischen Verbraucherzentrums sowie auf den Seiten der Regierung des Vereinigten Königreichs (auf Englisch).


(Quellen: DRV, fvw)

Kontakt

BCD Travel
Atlantik-Luft-Reederei
H.-J. Bopst GmbH & Co. KG
Garmischer Str. 35
81373 München

T: 089 - 28 66 11 - 0
F: 089 - 28 66 11 - 300
M: muc1.info@bcdtravel.de