Menu
Immer auf dem aktuellen Stand

Neues Update der Air Safety List


Die Europäische Kommission hat wieder ein Update der Air Safety List veröffentlicht, die eine Auflistung aller Fluggesellschaften darstellt, die von der EU als zu gefährlich eingestuft werden, um europäische Ziele anzufliegen. Airlines, die in der offiziellen EU Air Safety List erwähnt werden, haben in Europa ein Betriebsverbot, weil sie nicht den europäischen Sicherheitsstandards entsprechen.

Insgesamt stehen derzeit 120 Airlines (davon keine europäisch) auf der EU Air Safety List:

  • 114 Fluggesellschaften in 16 Staaten (Afghanistan, Angola (mit Ausnahme von zwei Airlines), Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Dschibuti, Equatorial Guinea, Eritrea, Gabun (mit Ausnahme einer Airline, die unter bestimmten Bedingungen zugelassen ist), Kirgisien, Liberia, Libyen, Moldawien (mit Ausnahme von drei Airlines), Nepal, São Tomé und Príncipe, Sierra Leone und Sudan), aufgrund von undurchsichtigen Sicherheitsverhältnissen
  • 6 einzelne Airlines, bei denen die Sicherheit innerhalb der Airline nicht gewährleistet ist: Avior Airlines (Venezuela), Iran Aseman Airlines (Iran), Iraqi Airways (Irak), Blue Wing Airlines (Surinam), Med-View Airlines (Nigeria) und Air Zimbabwe (Simbabwe)

Vier zusätzliche Airlines dürfen nur mit bestimmten Flugzeugtypen in die EU fliegen: Afrijet (Gabun), Air Koryo (Nordkorea), Air Service Comores (Komoren) and Iran Air (Iran).

In der Liste sind sowohl die Namen der Airlines als auch Kenncodes und Herkunftsländer ersichtlich.

Die vollständige Liste können Sie hier herunterladen.


(Quelle: Europäische Kommission, Mai 2019)

Karriere

Die aktuellen Stellenangebote finden Sie hier.

Kontakt

BCD Travel
Atlantik-Luft-Reederei
H.-J. Bopst GmbH & Co. KG
Garmischer Str. 35
81373 München

T: 089 - 28 66 11 - 0
F: 089 - 28 66 11 - 300
M: muc1.info@bcdtravel.de