Menu
Immer auf dem aktuellen Stand

Großbritannien ermöglicht ab Juni 2019 mehr Reisenden die Nutzung von eGates


Ab Juni 2019 können Bürger aus den USA, aus Australien, Neuseeland, Kanada, Japan, Singapur und Südkorea an Großbritanniens Flughäfen und an Eurostar-Terminals über ePassport-Gates in das Vereinigte Königreich einreisen. Bürger aus der EU, aus Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz können weiterhin eGates nutzen. Die neue Regelung soll die Wartezeiten an den Grenzen nach Großbritannien reduzieren.
Wer kann eGates bei der Einreise nach Großbritannien nutzen?

Reisende ab 12 Jahren im Besitz eines ePassports (achten Sie auf das Logo auf der Vorderseite), der von einem Mitgliedsland des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder von der Schweiz ausgestellt wurde, können eGates nutzen. Der EWR schließt alle EU-Mitgliedsländer sowie Island, Liechtenstein und Norwegen ein. Seit Juni 2019 können auch Bürger aus den USA, aus Australien, Neuseeland, Kanada, Japan, Singapur und Südkorea die eGates nutzen. Reisende von 12 bis 17 Jahren müssen von einem Erwachsenen begleitet werden.
So funktioniert es

Reisende können ePassports an 14 Grenz- und Kontrollstationen scannen.  Die eGates nutzen eine Gesichtserkennungs-Technologie, um die Gesichter von Reisenden jeweils mit dem Foto abzugleichen, das im Chip des Reisepasses gespeichert ist. Das Gate öffnet sich binnen weniger Sekunden automatisch, um berechtigte Reisende in das Land einzulassen. Nicht berechtigte Reisende müssen sich einer weitergehenden Untersuchung unterziehen.
Vor Ihrer Reise

Reisende sollten sich auf der Website der Regierung des Vereinigten Königreichs über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen informieren.


(Quelle: move online, Juni 2019)

Karriere

Die aktuellen Stellenangebote finden Sie hier.

Kontakt

BCD Travel
Atlantik-Luft-Reederei
H.-J. Bopst GmbH & Co. KG
Garmischer Str. 35
81373 München

T: 089 - 28 66 11 - 0
F: 089 - 28 66 11 - 300
M: muc1.info@bcdtravel.de